Verschoben: Jahrestagung PROK 2020

Liebe Besucher*Innen der Tagungswebsite,

die Corona-Situation erschwert aktuell an vielen Stellen die Planung und Organisation von Tagungen und Konferenzen. Nach Rücksprachen mit dem DGPuK-Vorstand, den NAPROK-Vertreter*innen sowie mit den Veranstalter*innen der für die folgenden Jahre geplanten Fachgruppen-Tagungen haben wir uns, wenn auch schweren Herzens, für eine Verschiebung unserer für Oktober geplanten Fachgruppentagung an der Universität Mainz um ein Jahr entschieden. Für uns ist wichtig, die Sicherheit und Gesundheit aller Fachgruppenmitglieder und ihrer Angehörigen an vorderste Stelle zu stellen. Ergänzend erschweren die aktuellen Unsicherheiten die Planungen vor Ort in Mainz und z. B. Abstimmungen für Räumlichkeiten, Catering und Rahmenprogramme.

Dies bedeutet, dass sich die kommenden Fachgruppen-Tagungen voraussichtlich um jeweils ein Jahr verschieben. Wir sind hierzu im Gespräch mit den Veranstalter*innen der nachfolgenden Fachgruppen-Tagungen, Olaf Hoffjann und seinem Team sowie Christian Schwägerl, Peter Stücheli-Herlach, Ulrike Buchholz, Annika Schach, Lars Rademacher und ihrem Team, denen wir an dieser Stelle für den Austausch und die Abstimmung danken möchten.

Denjenigen von Ihnen, die bereits Beiträge eingereicht haben, wollen wir verschiedene Optionen ermöglichen, die von einer automatischen Übernahme des eingereichten Beitrags in das Reviewverfahren im kommenden Jahr (ohne dass Nachteile im Reviewverfahren entstehen) bis zu einer Zurücknahme reichen. Sie werden hierzu in Kürze eine Mail erhalten. Wir hoffen darauf, mit diesen Optionen für möglichst viele von Ihnen unter den gegebenen Umständen einen vertretbaren Weg anbieten zu können.

Nach Rücksprache mit NAPROK werden wir dankenswerterweise für die Doktorandinnen und Doktoranden einen Austausch in diesem Jahr in Form eines digitalen Workshops ermöglichen. Zu den genauen Modalitäten sind wir derzeit in Abstimmung und werden uns gemeinsam mit NAPROK bei Interessierten in Kürze melden.

Um trotz der Verschiebung einen Austausch der Fachgruppe in diesem Jahr zu ermöglichen sowie um unsere Fachgruppensitzung abzuhalten, arbeiten wir aktuell gemeinsam an einer digitalen Variante, die die Fachgruppen-Tagung nicht ersetzen kann und soll, aber Gelegenheit zu inhaltlichem und organisatorischem Austausch geben soll. Dieser digitale Austausch soll an den Tagen der Fachgruppen-Tagung stattfinden, so dass Sie hierfür keinen neuen Termin einplanen, den bestehenden Oktober-Termin aber idealerweise im Kalender beibehalten können. Auch hierbei bitten wir Sie noch um etwas Geduld im Hinblick auf die konkrete Umsetzung, zu der wir Sie in Kürze informieren werden.

Die Entscheidung ist uns – den Fachgruppen-Sprecher*innen sowie dem Veranstalter*innen-Team in Mainz – nicht leichtgefallen und wir sind uns bewusst, dass dadurch für einige von Ihnen Nachteile entstehen. Zugleich hoffen wir, dass wir mit dem gewählten Weg in der aktuellen Situation eine Lösung anbieten, die Ihr Verständnis und Ihre Zustimmung findet.

Haben Sie bereits jetzt vielen Dank dafür.

Mit besten Grüßen aus Mainz, Wien und Stuttgart

Thomas Koch, Jens Seiffert-Brockmann und Helena Stehle